Rauhfasertapete entfernen simpel gemacht

Rauhfasertapete entfernen um neue Tapete kleben zu vermögen, ist größtenteils eine echte Mühsal. Rauhfasertapete, auch oft als Rauhfaser bezeichnet, war noch vor ein paar Jahren das Non plus Ultra beim Tapete anbringen. Wanddekor mit Muster war out, einfarbige Wände, vorzugsweise weiß, waren in.

Da war die Rauhfasertapete der ideale Grund, zumal es sie auch mit diversen Oberflächen-Struckturen gab.

Heute wird die Rauhfasertapete von der vielfach einsetzbaren Vliestapete verdrängt, denn die Vliestapete ist merklich haltbarer und überbrückt sogar wegen ihres Gewebeaufbaus kleinere Risse. Das ist exlpizit beim Tapezieren von Rigipswänden wichtig.

Arbeiten im Bereich Trockenbau liegt en vogue. Es geht schnell, ist enorm flexibel und bringt kein Wasser ins Haus.

Rauhfasertapete ablösen – Vliestapete festkleben

Die Folge ist: die alte, immer wieder übermalte Rauhfasertapete muss runter und durch Vliestapete ausgetauscht werden.

Viestapete gibt es nicht nur einfarbig zum übertreichen glatt oder mit strukturierter Oberfläche, sondern Viestapete, in der preiswerten glatten Form mit glatter Oberfläche auch Malervlies genannt, gibt es auch mit hübschen Mustern und, außerordentlich aufschlussreich, mit 3D Effekt. Besonders die 3D Tapete wird Sie und Ihre Besucher begeistern.

Rauhfasertapete ablösen geht nicht ganz einfach, solange Sie nicht die richtigen Utensilien sowohl … als auch die wichtigen Tipps kennen.

Hier erfahren Sie, wie Sie Raufasertapete ablösen ohne ins Transpirieren zu gelangen.