Wer schreibt hier ?

Ich bin Michael Jäckel, geboren in Berlin-West , genauer gesagt in Berlin Schöneberg. Allerdings nicht im Mai, wie im bekannten Schlager, sondern im schönen Monat Juli.

Nach Beendigung der Schulzeit habe ich eher den technischen Berufsweg gewählt und erst später zum Schreiben von Büchern gefunden. Bereits früh war ich von Computern begeistert und kann mich durchaus als Pionier im Internet bezeichnen. Denn schon den ersten Computer, den es für den Hausgebrauch gab, den Commodore 64, die Älteren unter euch können sich bestimmt noch an ihn erinnern, musste ich mir besorgen.

Schon immer aber stand für mich die Frage im Vordergrund, wie man mithilfe des Internets Geld verdienen und sich ein passives Einkommen aufbauen kann.

Über die Gründung eines ersten Online-Shops 1996 kam ich im Jahr 2004 zu meinem ersten Shop auf Dropshipping Basis, den ich heute noch erfolgreich betreibe. Dort verkaufe ich Produkte zum Graffiti entfernen und vor Graffiti schützen.

Aus den daraus gewonnenen Dropshipping Erfahrungen entstand dann auch mein erstes eBook „Dropshipping von A-Z“, das es jetzt in vollständig aktualisierter Form mit vielen weiterführenden Links extrem preiswert bei Amazon.de als Kindle eBook und auch als Taschenbuch gibt.

Schon kurze Zeit nach der Veröffentlichung ist dieses Buch zum Bestseller geworden und hat diesen Rang bis heute erfolgreich verteidigt.

Derzeit laufen Unternehmungen im Bereich Nischenseiten mit Affiliate Marketing und dem Amazon Partnerprogramm. Auch zum Thema Nischenseiten gibt es ein eBook, das auch als Taschenbuch erschienen ist.

Es war schon ein Segen, dass mich vor wenigen Monaten ein Freund auf die Möglichkeit aufmerksam gemacht hat, ohne jedes Risiko und kostenlos meine Bücher im Amazon Kindle Shop vertreiben zu können.

Diese Möglichkeit nutze ich jetzt reichlich aus um anderen, also Euch als meine treuen Leser, immer wieder einmal genaue Anleitungen zu Möglichkeiten zu geben, echtes passives Einkommen im Internet zu erzielen. Um so – an meinem Bild weiter ober siehst du ja, dass ich kein Jungsporn mehr bin – jedem die Möglichkeit zu geben, aus der Rentenfalle, in die wir alle unweigerlich geraten werden, zu entkommen.